Vorteile von Polyurethan-Isolierung in Wohnhauswänden

Die Isolierung von Hauswänden mit Polyurethan ist der effektivste Weg, um ein hohes Maß an Energieeffizienz zu erreichen, was für Einsparungen solwohl im Verbrauch und als auch von Emissionen von grundlegender Bedeutung ist. Und alles, ohne den Innenkomfort zu beeinträchtigen.

17 - Ventajas del aislamiento de poliuretano en muros de  viviendas 01

Welche Art von Wänden finden wir in einem Wohnhaus?

Es gibt drei Arten: tragende Wände, Stützwände und Trennwände.

Tragende Wände sind die, die die Aufgabe der strukturellen Unterstützung im Zusatz zur Unterstützung ihres eigenen Gewichts ausüben. Stahlbeton und Betonsteine sind die häufigsten Baumaterialien.

Stützmauern sind ihrerseits die, die den horizontalen Belastungen des Bodens standhalten, und haben daher auch eine wichtige strukturelle Funktion. Sie bestehen normalerweise aus Stahlbeton.

Trennwände sind die, die Räume trennen, und manchmal dienen sie als Wärme- und Schalldämmung. Sie bestehen in der Regel aus Ziegeln, Betonsteinen oder Gipskartonplatten.

 

Katalog Synthesia Technology

Warum ist die Dämmung von Wänden notwendig?

Die Dämmung der Gebäudehülle ist für Energieeffizienz und Gesundheit von wesentlicher Bedeutung. Als Teil dieser Aufgabe sind neben Böden, Dächern und Fassaden auch Umschließungen und Innenraumteilungen zu beachten. Der Grund ist, dass durch diese häufig Energie verloren und Feuchtigkeit und Lärm übertragen wird.

Mit Polyurethan-Dämmung in den Hauswänden werden diese Probleme auf einfache und dauerhafte Weise beseitigt und zudem thermische und akustische Brücken wirksam unterdrückt.

17 - Ventajas del aislamiento de poliuretano en muros de  viviendas 02

Wie können Wände gedämmt werden?

Polyurethan ist ein Isoliermaterial mit sehr geringer Wärmeleitfähigkeit, das auch vor Feuchtigkeit und Kondensation schützt und das Auftreten von Schimmel und Mikroorganismen verhindert. Darüber hinaus passt es sich aufgrund seiner Vielseitigkeit den vielfältigen Bedürfnissen und konstruktiven Elementen eines Hauses an, ohne den bewohnbaren Innenraum zu verkleinern.

Somit ist injiziertes Polyurethan die am besten geeignete thermoakustische Lösung, wenn eine Luftkammer vorhanden ist. Dies ist bei schon bestehenden Bauten besonders wirksam. Das Material wird in den Hohlraum eingespritzt, wo es sich ausdehnt, bis der Isoliereffekt erreicht ist, wobei auch Risse und Spalten behoben werden. Es bietet außerdem eine kontinuierliche und gleichmäßige Schicht mit einer siegelnden Wirkung, wodurch Infiltration verhindert wird. Das Füllen der Luftkammer mit injiziertem Polyurethan verleiht der Struktur ebenfalls Stabilität und verstärkt durch seine starke Haftung die Verbindung zwischen den Wandplatten. Es ist sowohl in der Sanierung als auch im Neubau sehr empfehlenswert, da die Verwendung von Metallverbindungselementen, welche Wärmebrücken verursachen können, vermieden wird.

Auch projiziertes Polyurethan ist eine ausgezeichnete Option, die häufig für Trennwände verwendet wird, da bei geringerer Dicke eine größere Isolierung erzielt wird. Es ist einfach anzuwenden, haftet gut und ist formstabil. Das Ergebnis ist langlebig und sehr rentabel.

Eine weitere Polyurethan-Option für die Isolierung von Hauswänden sind die sehr einfach zu installierenden Polyurethan-Hartschaumplatten mit geringer Dicke für hohe thermoakustische Leistung.

 

Katalog Synthesia Technology

Verwandte Artikel

Einen Kommentar hinterlassen

VORGESTELLTERARTIKEL

 

Das Brandverhalten von Polyurethan: falsche Mythen

Das Brandverhalten von Polyurethan: falsche Mythen

Im Folgenden werden wir eine Reihe von Daten und wissenschaftlichen Studien, die diese falschen Annahmen über das Brandverhalten von Polyurethan zerlegen, zusammenstellen.

Mehr lesen

MEISTBESUCHTER ARTIKEL