Die Dichtheit in Fast-Nullenergie-Gebäuden und der Passivhaus-Standard

Luftdichtheit ist eine wichtige Voraussetzung für den energieeffizienten Bau, ist jedoch nicht ausreichend. Eine optimale Isolierung vervollständigt die Dichtheit und erreicht somit Passivhaus-Standard. Warum nicht ein Isoliermaterial benutzen, das uns thermischen sowie hermetischen Komfort in nur einer einzigen Anwendung garantiert?

hermeticidad-casa-pasiva-energia-nula

Die Luftdichte sollte Teil des Bauvertrages, mit dem Bauherren, sein und die zu erreichenden Mindestwerte enthalten. Dazu werden 'Blower-Door' Tests durchgeführt und der vorhandene Luftaustausch untersucht.

Mit einem Wollpullover kann man eine angenehme Körpertemperatur erhalten. Sobald jedoch der Wind weht, geht das Wärmegefühl verloren und es wird notwendig eine Luftsperre, wie z.B. eine Windjacke anzuziehen.

Dieser Vergleich ist nützlich um darzustellen wie einige Isoliermaterialien, zum Beispiel Steinwolle, Ergänzungen bei der Installation brauchen um Luftdichtheit und optimale Isolierung zu gewährleisten.

 

Warum ist Dichtigkeit so wichtig für Fast-Nullenergie-Gebäude ?

Energieeinsparung ist durch Berechnung der Daten der Wärmeisolierung quantifizierbar. Ist diese Einsparung jedoch wirklich möglich, wenn uns ein Großteil der Energie im unerwünschten Luftaustausch verloren geht?

Der Bau auf hermetische Weise ist nicht von der Art der Konstruktion abhängig. Dichtheitswerte zwischen 0,2 und 0,6 im 'Blower-Test' sind unabhägig von der strukturellen Lösung, erreicht worden, was darauf hinweist, dass der Schlüssel im Isolierungmaterial sowie der Abdichtungsschicht liegt. Ein Isolierstoff mit Polyurethanbasis bietet beide dieser Qualitäten. 

 

Aspekte, die berücksichtigt werden müssen um hermetische Dichtheit in einem Passivhaus zu erreichen

Sowohl in der Entwurfs- als auch in der Ausführungsphase ist es notwendig, die hermetische Schicht genaustens zu beobachten, wobei Fugen und Übergängen besondere Aufmerksamkeit zu schenken ist.

Besagte Schicht muss so kontinuierlich wie möglich sein und Problempunkte wie Wärmebrücken, Verbundstellen und Istallationsausgänge müssen genau untersucht werden.

 

Warum Polyurethan die notwendige Dichtigkeit zum Erfüllen des Passivhaus-Standards bietet

Polyurethan wirkt als Luftsperre und erreicht somit ein insgesamt abgedichtetes Gebäude. Seine physikalische Zellstruktur, sowie seine Anpassungsfähigkeit an gleich welchen Raum in den es projiziert oder injiziert wird, ermöglicht das Erreichen des Passivhaus-Standards in den Gebäuden in denen es angewendet wird.

 

Bitte zögern Sie nicht uns anzuschreiben, wenn Sie Information über eines der Polyurethansysteme von Synthesia Technology haben möchten.

DOWNLOAD. Polyurethane applications for building

Verwandte Artikel

Einen Kommentar hinterlassen

VORGESTELLTERARTIKEL

 

Das Brandverhalten von Polyurethan: falsche Mythen

Das Brandverhalten von Polyurethan: falsche Mythen

Im Folgenden werden wir eine Reihe von Daten und wissenschaftlichen Studien, die diese falschen Annahmen über das Brandverhalten von Polyurethan zerlegen, zusammenstellen.

Mehr lesen

MEISTBESUCHTER ARTIKEL